8.000 Einsparungen pro Monat bei Fahrzeugen in 2 Lagerräumen
Beseitigung von Überschreitungen der Fahrer-Arbeitszeiten
25% weniger Routen für die Bedienung der ausgewählten Punkte
Planungszeit um 90% reduziert

Branche: Verkauf und Service von Reifen

Herausforderung: Reduzierung der Kilometerleistung bei der Arbeitsorganisation auf zwei Arten: maximale Befüllung der Fahrzeuge (in der Saison) und Arbeit für alle Fahrer (außerhalb der Saison)

 

Das Unternehmen verkauft und bietet einen Komplettservice für Reifen und Räder für alle Fahrzeugtypen. Darüber hinaus bietet es Klimaanlagen und andere mechanische Dienstleistungen. Für die Bedienung von LKW- und Landwirtschaftsreifen steht ein mobiler 24-Stunden-Service zur Verfügung.

 

Beschreibung des Problems

Das Unternehmen verfügt über mehrere Lagerräume, von denen täglich Fahrzeuge mit einem Gewicht von 3,5t und einer Ladekapazität von 12 m3 abfahren. Kunden, die vom Service bedient werden, arbeiten hauptsächlich von 8.00 bis 16.00 Uhr und müssen während dieser Zeit von Verkäufern/Technikern besucht werden. Das Unternehmen möchte optimale Routen (durch die Reduzierung der Kilometerzahl) auf zwei Arten festlegen:

  • In der Hochsaison: Eine große Menge an zu liefernden Waren, die in die verfügbaren Autos geladen werden muss, wobei deren Laderaum maximal genutzt werden soll
  • In der Nebensaison: Viel weniger Waren müssen geliefert werden, dann sollte jeder Fahrer Arbeit haben

Die Anzahl der Fahrer und Routen ändert sich täglich. Einige Kunden müssen jedoch einer bestimmten Route zugeordnet sein. Darüber hinaus möchte das Unternehmen bei der Planung saisonaler Lieferungen von Reifen und Teilen wissen, wie viele davon mit seiner eigenen Flotte abgewickelt werden können und wie viele an ein Kurierunternehmen ausgelagert werden sollten. Die Planung eines fertigen Routenplans ist ein langer und mühseliger Prozess, der mehrere Stunden dauert.

 

Lösung

Es wurden zwei Lager analysiert, von denen insgesamt 263 Punkte bedient werden. Die durchschnittliche Servicezeit am Punkt beträgt 5 Minuten. Derzeit bediente das Unternehmen diese Punkte mithilfe von 12 Routen, 6 von jedem Lagerraum. Die Gesamtlänge der Routen war optimal (ca. 3.400 km), die Gesamtarbeitszeit der Fahrer wurde jedoch um 9 Stunden überschritten. Nach der Optimierung des analysierten Falls erhielt das Unternehmen 6 verschiedene Lösungsvarianten. In der Variante zur Minimierung der Routenzahl wurden die gleichen Punkte mithilfe von 9 Routen mit einer Gesamtlänge von 3.013 km bedient. Zu diesem Zeitpunkt konnten die Fahrer jedoch bis zu 2 Stunden länger als normal arbeiten. Eine andere Variante ging davon aus, dass alle 6 Fahrer jeden Lagerraum verlassen und 12 Routen insgesamt 3840 km lang sind. Keiner der Fahrer hat damals seine 8-Stunden-Arbeitszeit überschritten.

Nach einigen Minuten Optimierungsbetrieb erhielt das Unternehmen 6 verschiedene Routenvarianten, aus denen es frei auswählen kann und die in einer bestimmten Situation (Hochsaison oder Nebensaison) am rentabelsten sind. In der Version, die die Anzahl der Routen (d. h. Fahrzeuge und Fahrer) minimiert, wurden diese bei 2 Lagerräumen von 12 auf 9 reduziert. Mit dieser Option wird das Unternehmen letztendlich 3 Fahrzeuge in diesen Lagern aufgeben, was zu etwa 8.000 EUR Einsparungen pro Monat führt (Leasing-, Fahrer-, Treibstoffkosten).

Ich bin damit einverstanden, dass:

* ein erforderliches Feld

Der Administrator Ihrer personenbezogenen Daten ist Emapa S.A. mit Sitz in Warschau, ul. Złota 59, E-Mail: prywatnosc@emapa.pl. mehr >